Dubai – Afrika hat in Wirtschaftskreisen das Negativ-Image als Krisenkontinent weitgehend abgeschüttelt und wird von immer mehr Unternehmern als „Chancenkontinent“ gesehen. Das Begriffspaar „Chancenkontinent Afrika“ tauchte schon 2014 im Titel einer Studie des Bundesverbandes der Deutschen Industrie zur „BDI-Strategie Subsahara-Afrika“ auf. Im Vorwort hieß es: „Afrika ist im Begriff sich zu wandeln. Es ist an der Zeit, Afrika verstärkt als vielversprechenden Wirtschaftspartner und Zukunftsmarkt statt als Empfänger von Entwicklungshilfe wahrzunehmen.“

Kairo - Als Ägyptens Abd al-Fattah as-Sisi im Dezember 2014 erstmalig seit seiner Übernahme des Präsidentamtes China besuchte, standen die Zeichen bereits auf Erfolg. As-Sisi traf sich damals zu Gesprächen mit seinem chinesischen Amtskollegen Xi Jinping, beide unterzeichneten einige Abkommen zur Zusammenarbeit im ökonomischen und technischen Bereich. Eine Erklärung as-Sisis während dieses Besuches verkündete eine neue Phase der Beziehungen zwischen beiden Staaten, da China sein Interesse an einem Ausbau der Beziehung zur „strategischen Partnerschaft“ ausgedrückt habe, eine Ebene, welche China weltweit mit nur wenigen Ländern weltweit halte.

Redaktion