Belgrad - David Petraeus, Jahrgang 1952, war seit 2002 als US-Offizier im Zusammenhang mit dem Irakkrieg und der folgenden Besetzung des Landes an führender Stelle tätig gewesen, von Oktober 2008 bis Juni 2010 war er Oberbefehlshaber des den US-Streitkräften im Irak und in Afghanistan übergeordneten US Central Command, anschließend bis Juli 2011 Kommandeur der US Forces Afghanistan und der International Security Assistance Force (ISAF). Er galt als führender Kopf des Konzeptes der US-Streitkräfte für die Aufstandsbekämpfung (Petraeus-Doktrin).
Bekannt ist er zudem als ehemaliger Direktor der Central Intelligence Agency, diesen Posten hatte er von Sommer 2011 bis November 2012 inne, bis er im Rahmen der sogenannten Petraeus-Affäre wegen eines außerehelichen Verhältnisses mit seiner Biographin Paula Broadwell zurücktreten mußte.

 

Berlin - Zum Abschluß seines Besuchs in Neu-Delhi gab US-Präsident Barack Obama dem indischstämmigen Journalisten Fareed Zakaria ein Interview zu diversen vorrangig geopolitischen Fragen für seine wöchentliche Sendung „Fareed Zakaria GPS“ auf CNN.
In einem Rundumschlag äußerte er sich unter anderem über seine Beziehungen zu Saudi-Arabien, über Chinas Besorgnis bezüglich der verstärkten Beziehungen zwischen den USA und Indien, kritisierte China für seine Politik gegenüber Vietnam und den Philippinen hinsichtlich der Spratly-Inseln und sprach über das Verhältnis der USA zum Iran und zu Israel unter Benjamin Netanjahu.

Redaktion