Dienstag, 09 Februar 2016 23:57

Gemeinsame Militärübung der USA und Israels

in Politik

Tel Aviv - Alle zwei Jahre führen die USA und Israel eine umfassende gemeinsame Militärübung durch. Die in diesem Monat angesetzte Übung wurde „Juniper Cobra 16“ getauft. Sie ist seit 2014 in Vorbereitung und soll der verbesserten Zusammenarbeit zwischen Israelischen Verteidigungsstreitkräften (IDF) und US European Command (USEUCOM) dienen, wobei diesmal die Abwehr ballistischer Raketen im Vordergrund stehen soll.

Tel Aviv - Vertreibung ist ein weltweites Phänomen. In Deutschland werden immer mehr Einheimische zu Binnenflüchtlingen, weil große Teile der Städte für diese zu gefährlichem Gebiet werden, wo anstelle des Rechtsstaates die Gesetze der Zuwanderer herrschen. Auch das Phänomen der Kündigung von Wohnungen zur Unterbringung von Vertretern der als „Flüchtlinge“ bezeichneten Personengruppe ist dem Phänomen der Vertreibung zuzurechnen. Weiterhin vertrieben wird aber auch in Palästina, und nach einigen Irritationen wurde die Allianz von fanatischen Siedlern und israelischer Regierung erneut bekräftigt.

Freitag, 25 September 2015 17:40

Israel, Russland und der Konflikt um Syrien

in Politik

Jerusalem - Die Beziehung Russlands unter Putin zu Israel ist facettenreich und nicht in ein einfaches Freund-Feind-Schema zu packen. Russlands Hauptinteresse in der Region heißt wirtschaftliche Zusammenarbeit, was Stabilität erfordert. Dem Interesse an Stabilität folgt die jeweilige Positionierung in den regionalen Konflikten. Das zeigt auch Wladimir Putins jüngstes Treffen mit Israels Premier Benjamin Netanjahu.

Redaktion