Trebbin – Nur die wenigsten Kleinflugzeuge werden mit einem eigenen Eintrag in der Online-Enzyklopädie Wikipedia gewüdigt. Das einmotorige Fernerkundungs- und Überwachungsflugzeug vom Typ RS-UAS Q01 gehört zu ihnen. Es wurde ab dem Jahr 2014 von der Reiner Stemme Utility Air-Systems GmbH (RS-UAS) entwickelt und gebaut. Im Wildauer Zentrum für Luft- und Raumfahrt konzipiert, absolvierte der Prototyp im November 2015 auf dem Flugplatz Magdeburg-Cochstedt seinen ersten Flug. Die eigentliche Flugerprobung fand im April 2016 in Schönhagen statt. Im Juni 2016 konnte Reiner Stemme mit der Ausstellung der RS-UAS Q01 auf der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung (ILA) in Berlin ein erstes Glanzlicht setzen. Der leidenschaftliche Flugzeugkonstrukteur betonte: „Unser Prototyp der Plattform Q01 entstand in nur 18 Monaten Entwicklungszeit in Kooperation von Deutschland und Katar. Wir wissen, wie man so ein Flugzeug baut, und unsere Kunden in Katar haben ihre Anforderungen für die Luftaufklärung eingebracht.“

Redaktion